Expedition „Rheines Wasser“ – 1.321 km auf dem Rhein

Im August 2014 startete Prof. Dr. Andreas Vath, genannt Cello, zusammen mit einem Team von Studenten der Hochschule Furtwangen zur vierwöchigen Expedition „Rheines Wasser“.

Cello wollte in Rekordzeit den Rhein von dessen Quelle hoch oben in den Alpen bis zur Mündung bei Hoek van Holland durchschwimmen. Das Unternehmen gelang – trotz großer Schwierigkeiten und Anstrengungen. Für alle Beteiligten bleibt es ein unvergessliches Abenteuer und seither bin ich zweifellos süchtig nach dem Rhein…

Es war aber nicht nur eine sportliche Meisterleistung, auch wissenschaftlich wurde der Rhein durch die mitreisenden Chemiestudenten erforscht und nach Schadstoffen untersucht. Von daher trug diese Expedition auch zum Gewässerschutz bei und die Analyseverfahren, z.B. für Mikroplastik im Wasser, konnten durch die Ergebnisse verfeinert werden.