Fahrt auf dem Containerschiff „Gerard Albert II“

Das Containerschiff „MS Gerard Albert II“ fährt im Auftrag des Logistik- und Transportunternehmens CONTARGO trimodal network mit Sitz in Duisburg. Im August 2015 waren meine Frau und ich zu Gast an Bord des 135 m langen Schiffes und konnten die Strecke von Basel bis nach Rotterdam mitfahren. Der Rhein hatte 2015 starkes Niedrigwasser, so daß das Schiff nur mit halber Ladung fuhr, maximal kann es 268 TEU laden. Umso spannender wurde die viertägige Fahrt, denn zeitweise hatten wir nur 7 cm (!!) Wasser unter dem Kiel und die Fahrrinne war an einigen Streckenabschnitten sehr schmal und trotzdem viel befahren. Da Containerschiffe im Schichtbetrieb 24 Stunden am Tag fahren waren besonders die Nachtfahrten faszinierend. In völliger Dunkelheit passierten wir die kurvenreiche Strecke des oberen Mittelrheintals bei der Loreley, lediglich die Navigationsgeräte beleuchteten die Brücke. Der riesige, nahezu vollautomatisierte und damit fast menschenleere, gespenstige Hafen von Rotterdam toppte allerdings Alles! Zwei Tage löschte das Schiff dort seine Ladung, wurde erneut beladen und fuhr dazu fast ein Dutzend Terminals an. Die „MS Gerard Albert II“ war nun ein Zwerg unter den 19.000 TEU Containerriesen, die im Hafen zahlreich vertreten waren…

Pressebericht der Badischen Zeitung vom 31.10.2015
Text von Ralf Burgmaier

Pressebericht de Binnenvaartkrant vom 03.11.2015
Text von Sarah De Preter